3 Typen von ADS und ihre Auswirkungen auf die Berufswahl

Dieser Blog ist nun unter der Domain http://www.adhs-berufe.de erreichbar.

Diesen Beitrag findet ihr nun hier: 3 Arten von ADHS und deren Auswirkungen auf die Berufswahl

Advertisements

2 Gedanken zu “3 Typen von ADS und ihre Auswirkungen auf die Berufswahl

    1. Vielen Dank für Ihre Anmerkung.

      Ich gehe einmal davon aus, dass Sie sich bereits mit dem Thema ADS beschäftigt haben. Allgemein bekannt ist, dass ADS nicht immer mit Hyperaktivität verbunden ist. Es gibt sowohl das ADS mit Hyperaktivität (allgemein als ADHS bezeichnet), als auch das ADS ohne Hyperaktivität (in der Regel als ADS bezeichnet). Viele kennen nur diesen zwei Formen von ADS.

      Die dritte Form, das stark-strukturierte ADS, war auch mir selbst neu. Als ich mich jedoch in dem Bewusstsein, das diese Form des ADS existiert, in meinem persönlichen Umfeld und auch in den einschlägigen Foren umgesehen habe, habe ich festgestellt, dass es erstaunlich viele ADSler gibt, die stark strukturiert sind.

      Diese 3 Arten von ADS werden nicht nur von mir genannt, sondern z. B. auch von Lynn Weiss einer anerkannten amerikanischen Therapeutin, die selbst ADS hat.

      Da sich die Beschreibung und Typisierung von Lynn Weiss mit meiner persönlichen Beobachtung decken, habe ich diesen Typus in diesem Beitrag erwähnt. Außerdem habe ich festgestellt, dass viele ADSler recht verzweifelt sind, da sie nicht wissen, dass sie „stark strukturiertes“ ADS haben. Auch aus diesem Grund ist es mir sehr wichtig auf diese Form des ADS an dieser Stelle aufmerksam zu machen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s